UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR HÄMATOLOGIE UND ONKOLOGIE

Lehre

In der Klinik für Hämatologie und Onkologie legen wir großen Wert auf eine forschungs- und praxisorientierte Ausbildung. Die interdisziplinäre Darstellung der Inhalte steht hierbei im Vordergrund. Hier wird vor allem problemorientiert und/oder fallorientiert Wissen begreifbar vermittelt. Dieses Prinzip findet sowohl in der Hauptvorlesung als auch in der übrigen curricularen Lehre und dem Unterricht in Kleingruppen seine Anwendung. Insgesamt soll frühzeitig die konsequente Orientierung am Patienten und seinen Bedürfnissen erlernt und eingeübt werden.

Doktorarbeiten

In unserer Klinik werden regelmäßig Promotionsprojekte angeboten, sowohl in unseren Forschungslaboren als auch in den Routinelaboren und in der Klinik (letzteres meist statistische Arbeiten, Auswertungen von Patientendaten).

Famulatur

Famulaturen sind nur über eine Zeitdauer von mindestens 30 Tagen im stationären Bereich möglich.

Praktisches Jahr

Zur Klinik für Hämatologie und Onkologie gehören 3 Bettenstationen und Ambulanz/Therapieambulanz.
Die PJ-Studenten arbeiten vorrangig auf den Stationen.
Ziel des PJ-Einsatzes in unserer Klinik ist die Integration der PJ-Student:innen in den Arbeitsalltag der Assistenzärzt:innen. Dabei stehen ihnen die Assistenzärzt:innen hilfreich zur Seite. 
Als Mentor für übergeordnete Fragen können sich die PJ-Studenten jederzeit an den PJ-verantwortlichen Oberarzt wenden.

Falls Sie an einer Mitarbeit Interesse haben sollten, senden Sie uns eine E-Mail mit kurzen Informationen zu sich und ihren Vorstellungen an die Direktion: hem-onk@med.ovgu.de.

Links

Letzte Änderung: 25.01.2022 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: